Mittwoch, 27. Oktober 2010

Spitzenmäßig ...

schaut mal her was ich von meiner Mama geschenkt bekommen habe .... lauter weiße und beige Spitzen ... lang, breit, kurz, schmal ... alles dabei was man sicher irgendwann mal gebrauchen kann.
Ein paar Stücke davon habe ich gerade schon verarbeitet ... da gibt's demnächst ein Foto davon ...

In diesem Sinne Euch einen "spitzenmäßigen" Abend!!!
LG Annette

Kommentare:

  1. Oh toll! Eine richtige Schatztruhe! Viel spass beim Verarbeiten und Schönes daraus zaubern,

    vlg
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Du hast eine SpitzenMama, kann ich da nur sagen (Neid!). Wunderschöne Stücke dabei, ich bin gespannt, was daraus wird bei Dir.

    Sind auch alte Spitzen dabei? Die eine oder andere sieht beinahe so aus...

    Liebe Grüße,
    Liese

    AntwortenLöschen
  3. Ja, den Anblick kenne ich, habe auch so eine Sammlung von meiner Oma geerbt, Sie war damals Weißnäherin für die feine Herrschaft ( so hat Sie es mir immer erzählt!) Aber mir ist es immer zu schade zum zerschnippeln, obwohls vom rumliegen ja auch nicht besser wird! Hmmmmm......na, schaun wa mal!
    LG, Manu

    AntwortenLöschen
  4. Das ist aber ein schönes Geschenk von deiner Mutter. Eine wahre SChatztruhe und du weiß ganz bestimmt was mit anzufangen. Ich freue mich schon auf deine Kreationen.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  5. hui! ein traum!
    zu deiner frage... jetzt hast du mich echt ins grübeln gebracht. also diese täschchen haben ihren ursprung... hm das war ein ebook auf dawanda. aber von wem? das sollten so kleine ledertäschchen werden. wenn ich drauf komme oder es im pc wiederfinde sag ich dir nochmal bescheid. ich hab mir nur die schnitteile aufgehoben und es mir einfach überlegt wie man das auch mit stoff verarbeiten kann.

    glg anke

    AntwortenLöschen
  6. Kann man jemals genug Spitze haben?? Ich denke nicht...du GlücksKind!! Liebe Grüße aus dem SprottenLand

    AntwortenLöschen