Dienstag, 26. August 2014

Smoothies made by me ...

Seit einigen Wochen gibt es bei uns zum Entzücken der ganzen Familie jeden Tag zum Frühstück einen frisch gemixt-pürierten SMOOTHIE.

Weshalb das ?

In unserem Urlaubshotel gab es jeden Morgen zum Frühstück einen "Früchte-Shot" ... und weil ich das so cool & total lecker fand habe ich beschlossen, diese Idee für zu Hause einfach zu übernehmen. Seither schleppe ich Obst in großen Mengen aus unserem Supermarkt ... aber egal - die Smoothies sind abartig gesund und das Beste: sie zaubern meiner Familie jeden Morgen ein Lächeln ins Gesicht.

Hier sind ein paar der dieswöchigen Kreationen ... Mittlerweile werde ich immer mutiger was die Mischung angeht und ganz bald sind die grünen Varianten fällig ... so mit Spinat, Avocado und .... mal sehen was mir noch so in den Mixer kommt :-) .



Probiert's doch auch mal aus ... ist gar nicht so viel Aufwand
fruchtige Grüße
Annette

P.S. die niedlichen Tellerchen habe ich neulich im SALE bei Nanu Nana gekauft ... nur falls die euch auch so gut gefallen wie mir.

Freitag, 22. August 2014

Eine Liebeserklärung an ...

 meinen eReader ... das muss jetzt einfach mal öffentlich sein ...

Schon im Frühjahrsurlaub habe ich mit Adleraugen den Tolino Shine an unserem Nachbarliegestuhl geliebäugelt, angefasst und Probe gelesen. Zuerst war ich es mir noch recht unsicher, doch als ich ihn HIER entdeckt habe, war es um mich geschehen....und was soll ich sagen ... ich habe mich verliebt und es keinen Tag bereut, jetzt auch zu der ebook-lesendenden Menschheit zu gehören."


Meine persönlichen Highlights:
  • der Tolino Shine ist federleicht
  •  ist mega praktisch für die Handtasche (die ja meist sowieso viiiel zu voll ist)
  • im Urlaub habe ich ganz viele Bücher mit dabei, ohne in meinen Koffer wertvollen Platz zu verschwenden ;-)
  • der Akku hält eine gefühlte Ewigkeit
  • egal ob die Sonne scheint, ob mit oder ohne Sonnenbrille - auf dem eReader kann ich immer super klar lesen
  • durch die vielen individuellen Einstellmöglichkeiten  kann ich ihn genau auf meine Bedürfnisse anpassen.

♥ Also mein Lieber, ich mag dich richtig und bin froh, dass ich dich habe ♥

Ach ja ... by the way: gerade auf meinen eReader lese ich 
"Die Verratenen" von Ursula Poznaski ... 
Foto: www.thalia.de
Zum Inhalt (Quelle: www.thalia.de)
Vertraue niemandem.
Denn jemand will deinen Tod.
Es könnte jeder sein.
Eine Welt, die perfekt und gerecht erscheint.
Sechs Studenten, die dachten, sie kennen die Wahrheit.
Doch plötzlich sind sie auf der Flucht, verraten, verfolgt und dem Schicksal ausgeliefert.
„Die Verratenen“ ist der erste Band einer Trilogie.
Mein persönlicher Eindruck:
Eigentlich gehört diese Bücherserie  in die Rubrik Jugendbücher. Da ich die anderen Bücher der Autorin sehr, sehr toll fand - siehe HIER  und HIER - habe ich mir den ersten Band dieser Trilogie auch als Ebook auf meinen Reader geladen. Das Genre ist ganz klar Science fiction - eigentlich nicht mein Lieblingsthema. Trotzdem ist das Buch auf ganz andere Art und Weise spannend, faszinierend und beängstigend. Ich hoffe, dass es NIE soweit kommt in unserer realen Welt. Jedenfalls bin ich gespannt wie es weitergeht und entscheide nach dem ersten Band, ob ich die nächsten beiden auch noch lesen möchte.
Viele Grüße an alle eReaderWürmer
Eure Annette

Montag, 18. August 2014

Mein Urlaubs-Erinnerungs-Schatzkästchen ist voll ...

Wie HIER versprochen ...  dürft ihr heute einen Blick in mein Urlaubs-Erinnerungs-Schatzkästchen werfen  ...

Hier haben wir genächtigt und den tollen Blick genossen

Plattdeutsch mit Übersetzung und meine (hübschen) Füße nach der Schlickwanderung ;-)
 
Fisch überall - selbst zum Schnitzel

Strandtag und Strandbeute
Eine erlebnisreiche Woche liegt hinter uns und wir haben die Nordsee sehr genossen - gesehen haben wir sie meist nur in der Ferne - das Wasser war irgendwie immer weg sobald wir da waren ... hihi ... dafür: viel Watt und Schlick und Wattwürmer und Wind und Sonne und tolle Museen und leckeres Essen und und und ... da hat sich doch einiges für das Schatzkästchen angesammelt ...


Weil nicht alle Erlebnisse in das Kästchen reinpassen behalte ich den Rest einfach in meinem

Falls ihr mal nach Bremerhaven und Umgebung kommen solltet empfehle ich jedenfalls unbedingt:
  •  einen Besuch im Klimahaus ... sehr beeindruckend und hautnah er-fühlbar bei der Tour zu Fuß durch die Klimazonen unserer Erde
  • einen Besuch im Auswandererhaus ... ein irre tolles Museum und überhaupt nicht staubtrocken, sondern fesselnd und beeindruckend
  • eine Fahrt auf die Aussichtsplattform des Atlantic Sail City Hotels ... wir hatten zwar im 8. Stock unser Zimmer und auch dort war der Ausblick grandios, aber der Blick von der Aussichtsplattform hat das noch weit übertroffen.
  • eine Fahrt nach Wremen und ein chilliges Abendessen im Liegestuhl am Kiosk "Siebhaus"
  • ein Essen in der Alten Luneschleuse - urig, gemütlich, lecker
 
Urlaubs-Nach-Grüße
Eure Annette

Dienstag, 12. August 2014

Tatataaaa ... Vorankündigung - Kreativer Abend in Liederbach

wer Lust & Zeit hat und in der Nähe von LIEDERBACH wohnt, kann mich am Montag den 22. September 2014 live erleben ... ich freue mich auf den Abend und habe viele Tipps und Ideen im Gepäck.

Sehen wir uns?

Freudige Grüße
Annette

Freitag, 8. August 2014

Urlaubslektüre ... 3 Tipps

Für den Urlaub brauche ich immer ein RICHTIG GUTES Buch ... falls ihr also noch einen schnelle Buchtipp braucht .. hier meine zuletzt gelesenen:


"Ein ganzes halbes Jahr" ... wer es noch nicht gelesen hat - ein tolles Buch und ein absolutes MUSS ...

Kurzbeschreibung:
Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer kleinen Heimatstadt ihren leicht exzentrischen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne als Kellnerin arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt.
Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.  Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will.
Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird. Eine Frau und ein Mann. Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen. Die Liebesgeschichte von Lou und Will. (Quelle: amazon)




"Blinde Vögel" ... ein total spannendes Buch mit sehr aktuellem Bezug zur Social Media Welt ...

Kurzbeschreibung:
Zwei Tote in Salzburg. Sie stranguliert, er erschossen. Die Tat eines zurückgewiesenen Liebhabers? Aber die beiden scheinen zu Lebzeiten keinerlei Kontakt miteinander gehabt zu haben. Oder täuscht der erste Blick? Das Salzburger Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger ist ratlos. Aber Beatrice mag die Sache nicht auf sich beruhen lassen und verfolgt die Spuren, die die Toten im Internet hinterlassen haben. Auf Facebook wird sie fündig: Beide waren dort Mitglieder in einem Forum, das sich ausgerechnet mit Lyrik befasst. Gedichte werden hier mit stimmungsvollen Fotos kombiniert und gepostet. Ganz harmlos. Ganz harmlos? Bald ahnt Beatrice, dass die Gedichte Botschaften enthalten, die nur wenige Teilnehmer verstehen. Düstere Botschaften, in denen es um Angst und Tod geht. Und dann stirbt noch eine der Lyrik-Liebhaberinnen ... (Quelle: amazon)



"Liebe auf Reisen" ... ein wirklich total schöner Liebesroman ... zwar leicht durchschaubar, aber so richtig entspannend

Kurzbeschreibung:
Was, wenn das Leben nicht mehr nach Plan läuft und alles aus den Fugen gerät?
Die Karrierefrau Kate Miller hat ihr Leben fest im Griff. Dazu gehören ein schickes Apartment im Herzen von New York, ihr Job als Maklerin und Kollege Greg, mit dem sie ein Verhältnis hat. Als sie dann auch noch befördert wird, schwebt Kate endgültig im 7. Maklerhimmel.
Doch als ihr Chef alle Mitarbeiter zu einer exklusiven Feier einlädt und dort gleichzeitig die Verlobung seiner Tochter Laura bekannt gibt, stürzt Kates bisher so wohlgeordnetes Leben wie ein Kartenhaus zusammen: Der zukünftige Bräutigam ist kein Geringerer als Greg.
Gerade als Kate denkt, dass es nicht mehr schlimmer kommen kann, sorgt Greg mit einer infamen Lüge dafür, dass ihr Leben endgültig aus den Fugen gerät. Vollkommen überstürzt nimmt sie ein Jobangebot in England an.
Ausgerechnet ein einfaches Bed and Breakfast Hotel, bringt eine unerwartete Wendung in das Leben der erfolgsverwöhnten Kate … Eine Liebeserklärung an das Leben und die Überraschungen des Lebens, die auf jeden von uns warten. (Quelle: amazon)


Ist was für Euch dabei?
Lesegrüße
Annette


Dienstag, 5. August 2014

Lebe ♥ Liebe ♥ Lache ... Mein Malprojekt



Letzte Woche habe ich mit der lieben & sehr begabten Christine ein neues Bild für unseren Hausflur gemalt. Schon ganz früh morgens haben wir in ihrem Atelier anfangen ....

Alles war vorbereitet - das Leinen grundiert und mit Geso bestrichen. Nachdem ich die Quadrate grob aufgezeichnet hatte gings an das Zusammenstellen meiner persönlichen "Farbstory" ... ich glaube, ich hatte die komplette Farbpalette auf dem Tisch stehen ....


Stück für Stück habe ich die Quadrate zum Leben erweckt ... ich war im Farbenrausch ... das war echt unglaublich toll!

So hat sich das Bild nach und nach entwickelt


Nach einem leckeren Mittagssnack - Christine hatte Lachstäschchen für uns vorbereitet - ging's weiter mit dem Feintuning. Sprayfarben, Kreide, Kohle ... Schatten Punkte, Linien ... toll wie sich das Bild immer mehr weiter verändert hat und letztendlich war ich so gegen 16 Uhr fertig. 2 Tage später konnte ich es gerahmt abholen und so sieht es jetzt bei uns im Flur aus. Demnächst werden noch zwei Strahler installiert, damit die Farben wirklich optimal zur Geltung kommen.
 


 Bunte Grüße
Annette


Sonntag, 3. August 2014

Selbstgemachte-Sommerurlaubs-Vorfreude ...

Bald geht's loooos .... wir freuen uns auf eine Woche Urlaub in und um Bremerhaven. In Ostfriesland waren wir noch nie.

Was ich unbedingt machen will:
* in einer Teestube einen original ostfriesichen Tee zur "Teetied" trinken
* in einem Strandkorb chillen und die Füße im Sand vergraben
* ostfriesischen Spezialitäten probieren: Bookweeten, Himmel & Erde, Kohl & Pinkel
* mich bei einer Hafenrundfahrt ein bisschen wie ein Matrose fühlen
* ein klitzekleines bisschen Plattdeutsch lernen - HIER übe ich schon

Um die Vorfreude noch ein wenig anzuheizen hab ich ein paar Accessoires gebastelt:

Leuchtendes Bremerhaven (einfach einen Landkartenausschnitt auf Transparentpapier kopieren)

Bremerhaven - Bierdeckel (denselben Kartenausschnitt auf normales Papier kopieren, zuschneiden und aufkleben)





Im wahrsten Sinne des Wortes zuckersüß sind diese Zuckerschiffchen. Die sind mir diese Woche in einem Supermarkt über den Weg geschwommen und ich habe mich direkt verliebt ... zu einer Tasse ostfriesischem Tee passen sie perfekt  ...


Bremerhaven - Urlaubs-Erinnerungs-Schatzkästchen (eine große Streichholzschachtel mit dem Kartenausschnitt bekleben, innen ist ein Einleger mit "Urlaub 2014" und ein paar Muschelbildern). Darin werde ich lauter Winzigkeiten sammeln, die mir im Urlaub so über den Weg laufen und die mich immer wieder an die Zeit zurückerinnern werden. Ich bin richtig angetan von der Idee und habe beschlossen, dass ich das ab jetzt in jedem Urlaub mache ... habt ihr auch Lust dazu?

Bremerhaven-Inspirations-Büchlein (einfach den Kartenausschnitt um ein Notizbüchlein herumkleben) Zum "festhalten" von Ideen & Inspirationen taugt natürlich auch das Handy, aber der gute alte Schreibblock hat auch was - finde ich jedenfalls.


So, jetzt kann es bald losgehen  - ich bin gerichtet :-)

Ich versprechen: nach dem Urlaub zeige ich euch, was alles in mein kleines Schatzkästchen gewandert ist.

Holl di munter!
Eure Annette





Mittwoch, 30. Juli 2014

Freundinnengeschenk

Als ich neulich ein Geschenk für eine Freundin brauchte bin ich zu Iluta in ihren kleinen Manufakturladen gefahren. Ich wusste, dort werde ich fündig - und ganz zufällig fällt auch meistens noch eine klitzekleine Kleinigkeit für mich selbst ab - aber das war GAR NICHT der wahre Grund - auch wenn ihr das jetzt gleich wieder denkt.

Ich habe mich für eine große Badekugel und eine unheimlich betörend duftende Seife aus Lettland entschieden. Wenn ihr nur an den Fotos riechen könntet ... ihr würdet SOFORT auch davon haben wollen - ich schwöre!

In ihrem total niedlichen Onlineshop "Flieg kleiner Käfer" könnt ihr auch gleich mal online shoppen gehen.  Es gibt auch noch viele andere schöne Dinge.

Zu dem Geschenk musste jetzt nur noch etwas von MIR selbstgemachtes dazu - ich muss ja schließlich meinem Ruf treu bleiben ... (HIER habe ich das übrigens auch schon einmal erwähnt). Also habe ich noch 3 zuckersüße Abschminkherzen aus Microfaser genäht.



SELBSTVERSTÄNDLICH musste ich die Herzen erst einmal im Selbstversuch testen und ich muss sagen  - ich war begeistert. Die Reinigung meines Gesichtes war viel gründlicher als sonst. Eine weitere Testperson musste her, also habe ich unserer Sophia ein Herzchen geschenkt. Auch sie hat's ausprobiert und war sofort verliebt. O-Ton: "Mama, die Dinger sind gut - da brauch ich noch ein paar."

Nach ihrem OK konnte ich die Herzen guten Gewissens verschenken - ihr wisst ja - 16jährige Töchter sind ziemlich kritisch und in der Beauty Szene auf dem neuesten Stand :-)

Ach ja - jetzt wollt ihr sicher wissen, was ich noch für mich selbst im Manufakturladen eingekauft habe.... seht ihr den hübschen Emaillebecher auf dem Foto? Der musste mit - hat Kindheitserinnerungen wachgerufen. Außerdem noch ein paar kunterbunte Bänder. Die habe ich gleich zu einem Tischläufer  verarbeitet ... schön gell?!?

Ach übrigens: solltet ihr auch Lust auf diese Abschminkpads haben - in meinem SHOP gibt's welche ...

SonnenGrüße
Eure Annette



Becher mit Tupfen HIER
Badekugeln & Seife HIER
3er Set Abschminkpads HIER




Sonntag, 27. Juli 2014

Sommerloch & ein Yoga - Plan zum mitmachen ...

Jetzt gebe ich es zum ersten Mal öffentlich zu ... ich bin ein Sportmuffel!

Bisher hat es keine Sportart auf meiner "Love-it"-Liste bis ganz nach oben geschafft.

ABER: Seit mittlerweile doch einigen Jahren gehe ich einmal in der Woche ins Yoga. Das macht mir Spaß und tut meiner Beweglichkeit richtig gut.

Jetzt steht (leider) wieder die alljährliche Sommerpause an und damit ich anschließend nicht total eingerostet und bucklig dastehe habe ich mir meinen "6-Lieblings-Übungen-Plan" zusammengestellt - jeden Tag eine (oder vielleicht auch mal zwei) Übung(en) - das müsste doch zu schaffen sein - der 7. Tag ist dann frei :-) - oder was meint ihr?

Hat jemand Lust mitzumachen?

An dieser Stelle mal gleich ein dickes DANKESCHÖN  an das allerbestes Yoga-Model Laura ... das hast du ganz toll gemacht :-) mein liebes Töchterchen

Übung 1:
Der Drehsitz
Auf den Boden setzen und die Beine ausstrecken. Den linken Fuß außen neben das rechte Knie stellen. Einatmen und beim Ausatmen Oberkörper und Kopf nach links drehen und das linke Knie mit dem rechten Arm umfassen. Die linke Hand auf dem Boden abstützen. Acht bis zehn Atemzüge lang halten. Anschließend mit dem anderen Bein wiederholen.


Übung 2:
Der Baum
Aufrecht hinstellen, die Füße stehen hüftbreit. Beide Arme seitlich ausstrecken und das Gewicht auf das linke Bein verlagern. Den rechten Fuß anheben, das Knie nach außen drehen und den Fuß etwa in Kniehöhe an  das linke Bein setzen. Die Arme senkrecht nach oben strecken, die Handflächen aneinanderlegen. Bauch und Po fest anspannen und halten.



Übung: 3:
Das Boot
Auf den Rücken liegen, die Arme liegen neben dem Körper. Die Beine anstellen und angewinkelt anheben. Ober- und Unterschenkel stehen im 90° Winkel zueinander. Bauchmuskeln und Beckenboden anspannen und weiteratmen. Beim nächsten Ausatmen Arme und Kopf anheben. Etwa zwei bis drei Atemzüge lang halten. Beim Ausatmen Kopf und Arme ablegen und Füße wieder aufsetzen. Drei- bis fünfmal wiederholen



Übung 4:
Die Heldin
Aufrecht hinstellen, die Knie sind locker und leicht gebeugt. Die Arme waagerecht zur Seite dehnen. Das linke Bein einen großen Schritt nach hinten stellen. Das rechte Bein beugen, das Knie darf nicht über die Zehen hinausragen, der Unterschenkel steht senkrecht. Beim einatmen die Arme über den Kopf strecken, die Handflächen  berühren sich. Die Schulterblätter nach unten senken und einige Atemzüge lang halten. Dann die Arme seitlich absinken lassen, das vordere Bein strecken und in die Ausgangsposition zurückkehren. Die Übung mit dem anderen Bein wiederholen.



Übung 5:
Tanz des Shiva
Aufrecht stehen, Beine parallel. Hände falten, beide Zeigefinger gestreckt aneinanderlegen, die Arme angewinkelt vor der Brust halten. Das rechte Knie nach beugen und nach links schwingen, die Arme schwingen gleichzeitig nach links, dann gegengleich auf der andere Seite. Merhmals wiederholen und dabei LÄCHELN.



Übung 6:
Die Katze
In den Vierfüßlerstand gehen, bei jeder Ausatmung den Rücken rund machen und den Kopf senken. Beim Einatmen den Rücken gerade werden lassen und den Po nach hinten strecken und denk Kopf in die waagerechte heben. Abwechselnd wiederholen solange es gut tut.



Zur Lockerung im voraus und/oder zum Abschluß der Tagesübung empfehle ich noch eine (oder beide) der folgenden Übungen:

Die liegende Acht:
Beide Arme nach vorne strecken und mit den Armen eine liegende Acht in die Luft malen. Dabei nach rechts oben beginnen.

Arme schwingen:
Gerade stehen, die Knie sind leicht gebeugt. Beide Arme hängen locker neben dem Körper. Jetzt den Rumpf  nach rechts und links drehen, dabei die Arme ganz locker mitschwingen lassen.

Entspannen nicht vergessen !


Aus diesem Buch habe ich mir übrigens das Hörnchenkissen und dieschicken Yogasocken genäht, die Laura auf den Fotos trägt.




 So, jetzt wünsche ich mir gaaaaanze viele "Mitmacher"

Einen schönen entspannten & beweglichen Sommer
Eure Annette







Mittwoch, 23. Juli 2014

DIY Kinderbastelidee für den Sommer inkl. Anleitung

ENDLICH Sommerferien und ENDLICH Zeit für all das, was sonst oftmals zu kurz kommt...

Warum also nicht mal wieder mit den Kinder gemeinsam etwas basteln?

Wie wäre es mit diesen süßen BIENEN?

Sie sind wirklich ganz einfach und bestehen nur aus "eh da"-Material.



Man braucht:
Weinkorken
Bastelfarbe in Gelb und Schwarz
Zahnstocher
Wackelaugen (wer keine hat kann die Augen auch aufmalen)
Papier, Schere, Pinsel, schwarzer Filzstift, Bastelkleber


So geht's:

Zuerst den Korken in Gelb bemalen und trocknen lassen - geht super und schnell mit einem Fön. Anschließen die schwarzen Streifen aufmalen und wieder trocknen lassen. Die Augen aufkleben oder aufmalen. Auf ein Stück weißes Papier die Flügel frei Hand aufzeichnen und ausschneiden. Die Flügel in der Mitte leicht knicken und auf den Bienenkörper aufkleben (geht schneller mit Heißkleber, sofern ein Erwachsener dabei ist). Den Zahnstocher schwarz anmalen, halbieren und als Fühler in den Korken einstecken. FERTIG...

Zum aufhängen kann man entweder ein Stück Nylonschnur anknoten. Ich habe unsere mit Pattafix( von UHU) befestigt - die wieder ablösbare Klebemasse gleicht an der Wand leichte Unebenheiten aus und hält richtig supe - ich brauche das zur Zeit andauernd.

Dann viel Spaß bei der Bienenproduktion
Summ-Summ-Grüße
Eure Annette