Dienstag, 26. April 2016

Begegnungen & das Kochbuch "Fadi kocht syrisch"

In einigen vorhergegangenen Postings HIER und HIER und HIER habe ich euch ja schon von meinem/unserem ehrenamtlichen Engagement in Sachen Patenschaft für eine syrische Familie erzählt.
Mittlerweile sind wir uns immer näher gekommen - es hat sich eine wirkliche Freundschaft entwickelt. Wir sehen uns oft, helfen uns gegenseitig und begnen uns auf Augenhöhe. Immer mehr Dinge erfahren wir voneinander - das verbindet und schafft eine Vertrauensbasis.

Seit einigen Wochen lerne ich sogar ein bisschen arabisch - einfach nur, um ein Gefühl für dieses Sprache zu bekommen und den einen oder anderen Satz sagen zu können. Es wird wahrscheinlich nie wirklich über "Herzlich willkommen - wie geht's - guten Abend - woher kommst du - gibt's Tee ..." und diese einfachen Dinge hinausgehen. Trotzdem habe ich festgestellt, dass schon diese wenigen Wörter und Sätzen den Menschen ein Lächeln entlocken - ich glaube, es geht einfach vornehmlich um gegenseitigen Respekt und das Gefühl, dass man sie selbst und ihre Kultur ernst nimmt.

(HIER noch der Link zu dem arabisch Buch, mit dem sehr gut auf eigene Faust gelernt werden kann.)



Letzte Woche hatte ich ein wenig übrige Zeit vor einem nächsten Termin und bin mal wieder in eine Buchhandlung gegangen. Mein Blick blieb gleich an einem Buch mit dem Titel "Fadi kocht syrisch" hängen. Beim durchblättern habe ich viele Gerichte erkannt, die wir bei "unserer" Familie schon gegessen hatten und die sehr lecker waren. Kurzentschlossen habe ich das Buch gekauft. Und was soll ich sagen - ich bin begeistert - nicht nur von den Rezepten, sondern auch von der Idee und dem Engagement das dahinter steht. HIER auf dem Blog könnt ihr selbst ein bisschen schmökern ... und HIER kann das Buch bestellt werden

Einfach toll und nach meiner Vorstellung funktioniert Integration genau so ... und ich bin ganz sicher, es gibt noch sehr viele solch toller Initiativen, Ideen und Projekte.

Ach übrigens:  ich habe vor einigen Wochen zusammen mit "meiner" syrischen Frau und der  Volkshochschule Villingen-Schwenningen für das Herbst/Wintersemester einen Syrischen Kochkurs-Abend vereinbart - also alle, die Interesse haben schon mal den 10. Februar 2017 freihalten. Das neue VHS-Programm erscheint im Juli und ab dann sind auch Anmeldungen möglich.

Gerne kann ich euch auch direkt informieren sobald das VHS-Programm verfügbar ist einfach - schreibt mir einfach eine kurze Nachricht.

Dann wünsche ich euch einen wunderschönen Tag,
Shukran und bis bald
Eure Annette




Dienstag, 19. April 2016

Federleicht

Immer mal wieder brauche ich ein wenig neue Deko - klar sind die Schränke voll und trotzdem ... ab und zu MUSS das einfach sein.

Beim letzten Stadtbummel habe ich mich in diese filigranen Porzellanfedern verliebt und welche mitgenommen. An meinem Magnolienast gefallen sie mir richtig in unserem Esszimmer. "Frühlingszart" fällt mir dazu nur ein.

Frühling, Deko, Feder, Porzellan, filigran, Annette Diepolder, Magnolie

Frühling, Deko, Feder, Porzellan, filigran, Annette Diepolder, Magnolie

Frühling, Deko, Feder, Porzellan, filigran, Annette Diepolder, Magnolie


Jetzt werde ich mir noch von diesen hübschen Federn ein paar Exemplare basteln und dann ist die Deko perfekt würde ich mal sagen .

Herzensgrüße

Annette

Samstag, 16. April 2016

Neuzugang: Müsli Bowls - und ein Müsli-Rezept für den Thermomix

Neulich in der Stadt bin ich über diese hübschen Schalen gestolpert und musste einfach welche mitnehmen. Ist der Mustermix nicht fantastisch?  ... und Schüsselchen in allen Größen kann man - äh- frau ja sowieso nie genug haben ;-)

Müsli, Thermomix, Rezept, Frühstück, Atelierladen, Annette Diepolder,

Neulich habe ich bei einer Freundin dann ein megaleckeres Müsli gegessen und siehe da - sie hatte es im Thermomix zubereitet. Nachdem ich ja seit letztem Herbst auch einen Thermomix besitze und diesen wirklich sehr liebe habe ich natürlich das Rezept gleich abgestaubt. Seither mache ich für uns dieses Müsli fast jeden Morgen. Es schmeckt original wie das Birchermüsli aus der Schweiz und das ist für mich sowieso schon immer das non-plus-ultra in Sachen Müsli gewesen. Aus den neuen Müsli-Bowls zu essen ist einfach ein Gedicht ...

Müsli, Thermomix, Rezept, Frühstück, Atelierladen, Annette Diepolder, Goji Beeren

 Müsli im Thermomix:

1 Orange 
1 Apfel mit Schale 
1 Birne
1 Banane
8 EL Müslibasismix (ich nehme das von Alnatura)
250 g Naturyoghurt

8 Sekunden Auf Stufe 5 mixen und FERTIG ist das Powerfrühstück.

Danach verfeinere ich das Müsli immer noch mit Goji Beeren und/oder Rosinen ... manchmal auch mit getrockneten Maulbeeren - ganz nach Lust& Laune.

Müsli, Thermomix, Rezept, Frühstück, Atelierladen, Annette Diepolder, Goji Beeren
 

Lasst es euch schmecken

Herzensgrüße
Annette






Donnerstag, 24. März 2016

Last-Second- Oster-DIY-Idee

Wenn ihr quasi in der letzten Sekunde noch eine Idee für den Osterbrunch, eine Kleinigkeit für die spontane Einladung bei den Nachbarn oder einfach eine Kinderbeschäftigung an den Osterfeiertagen braucht habe ich heute die ultimative Idee für euch ...

geht schnell - macht Spaß & gute Laune:

Ostern Geschenk Ostergeschenk DIY Kinderbasteln Workshop Atelierladen Annette Diepolder

Der Hasenbauch ist aus süßem Hefeteig - der Kopf aus Papier. Einfach aufzeichnen, ausschneiden, zusammenkleben und ein Hasengesicht aufmalen. Nase und Schnurrbarthaare sind mit Heißkleber aufgeklebt, genauso wie auf der Rückseite des Kopfes ein halbierter Holzspieß.

Gefällt euch die Idee auch so gut wie mir? Ich habe dieses DIY letztes Wochenende mit einer ganzen Kinderschar gemacht und alle waren begeistert :-)

Frühling Ostern Narzissen Ostergeschenk Osternest Annette Diepolder

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen FROHE OSTERN und viele bunte Ostereier

Herzensgrüße

Annette

Donnerstag, 17. März 2016

Ostergeschenkidee - Handcreme selbstgemacht

Zeigt her Eure Hände (und Füße natürlich auch) ...

Handcreme, Naturkosmetik, DIY, Handmade, Annettes Atelier, der Atelierladen, Annette Diepolder



Mein Hände sind oftmals ziemlich strapaziert, rauh und spöde vom arbeiten, vom Wasser, vom sägen und schleifen und vielem mehr. Ständig habe ich das Gefühl noch mehr cremen zu müssen. Mit den handelsüblichen Handcremes komm ich irgendwie nicht zum Ziel ...

An was auch immer das liegt weiß ich nicht - jedenfalls habe ich mir vor kurzem eine Handcreme selbst zusammengerührt ... was soll ich sagen - EINFACH HIMMLISCH

Meine Hände - und für die Füße nehme ich die zwischenzeitlich auch - sind wirklich sehr geschmeidig und gepflegt, die Creme ist fettig, aber nicht unangenehm und sie zieht blitzschnell ein. Was ich vor allem gut finde - ich weiß was drin ist ... das ist ein richtig gutes Gefühl.

Handcreme, Naturkosmetik, DIY, Handmade, Annettes Atelier, der Atelierladen, Annette Diepolder


Meine eigenen Döschen waren mal wieder leer und so habe ich heute neue gerührt - diesmal auch welche zum verschenken zu Ostern. Zusammen mit einem kleinen Handtuch oder in einem gläsernen Osternest mit Hasengriff verstaut kommt das sicherlich gut an.

Ostern, Osterhase, Osternest, Handcreme, Naturkosmetik, DIY, Handmade, Annettes Atelier, der Atelierladen, Annette Diepolder

Hier für euch das Rezept:



10 g             Lanolin
 5 g             Bienenwachs
 5 g             Kakaobutter
20 g             Mandelöl
40 g             abgekochtes Wasser
20 g             Olivenöl
3-5 Tropfen ätherisches Öl, z.B.: Vanille, Rose, Lavendel nach Belieben

Lanolin, Bienenwachs und Kakaobutter in ein Marmeladenglas geben und im Wasserbad schmelzen lassen.
Die Öle in die Mischung geben und alles auf ca. 60°C erhitzen und die Mischung glattrühren. Das Glaus aus dem Wasserbad herausnehmen und das heiße Wasser zufügen. Solange rühren bis die Creme lauwarm abgekühlt ist. Jetzt das ätherische Öl unterrühren und die Handcreme in die Cremedöschen umfüllen.
Die Creme hält etwa 3 Monate.

Die Zutaten gibt es in der Apotheke oder auch online bei verschiedensten Händlern. Ich habe vor allem auf Bio-Qualität geachtet.



In diesem Sinne wünsche ich Euch jetzt gutes Gelingen und vor allem weiche Hände und Füße

Herzensgrüße
Eure Annette

Handcreme, Naturkosmetik, DIY, Handmade, Annettes Atelier, der Atelierladen, Annette Diepolder



Handcreme, Naturkosmetik, DIY, Handmade, Annettes Atelier, der Atelierladen, Annette Diepolder

Mittwoch, 2. März 2016

Ostern im Anmarsch und (m)eine Wunschliste

Langsam reicht es mit Schnee, Nässe und Kälte - der Wunsch nach Frühlingsluft wird zumindest bei mir immer stärker. In der Wohnung habe ich schon ein wenig Frühlingsstimmung verbereitet - ihr auch?

Diese wunderschöne Ranunkel habe ich aus Papier hergestellt - da gibt es HIER eine ganz tolle Anleitung dazu.



Außerdem bin ich über diese schönen Hasen im Netz gestolpert und musste sie natürlich gleich ausprobieren. Betonhasen standen sowieso auf meiner To-Do-Liste und die gestrickten finde ich einfach zuuuuu knuffelig ... HIER und HIER findet ihr die Anleitungen dazu.



UND weil ja jetzt auch der Kleiderschrank nach NEUEM schreit - ich bald Geburtstag habe und Ostern gleich im Anschluss kommt habe ich für meine Lieben einen klitzekleinen Wunschzettel zusammengestellt - dann haben sie es einfacher ;-) . Bei Esprit  war ich dazu unterwegs ... die Kombination Denim und Wildlederimitat hat es mir wirklich angetan ... und jetzt lass ich mich mal einfach überraschen. Was gefällt euch am besten??? 



1 Feinstrick Poncho € 35,99 
2 Denim Dress € 59,99
3 Canvas Shopper mit Lederhenkeln € 39,99
4 Dreiecktuch mit LAser Cut € 39,99
5 Damenuhr mit Lederband € 79,90





Euch allen wünsche ich jetzt einfach schon mal viele Frühlingsgefühle

Herzensgrüße

Annette

Freitag, 19. Februar 2016

Ein Geschenk zum Einzug ins neue Heim ... selbstgemacht geht immer

heute gibt es  mal wieder ein kleines Update in Sachen "syrische Patenfamilie" ... nach vielen arbeitsintensiven Stunden in der neuen Wohnung, vielen Gängen zum Second Hand Möbel-Markt und viel Auf- und Abbauarbeit von zahlreichen (geschenkten) Möbelstücken wohnt "unsere" Familie nun seit dieser Woche tatsächlich richtig in ihrerm neuen Heim. Noch immer stehen viele Kleinigkeiten an - hier eine Lampe, dort ein Bild, das Fernsehkabel ist zu kurz, die Fußleiste in der Küche fehlt und und und - trotzdem sind wir alle sehr froh und glücklich, dass der riesengroße Meilenstein "eigene Wohnung" zu einem erfolgreichen Abschluss gekommen ist. Wir haben in dieser Zeit viel Hilfsbereitschaft gespürt.

Weil es bei uns in Deutschland üblich ist, guten Freunden zum Einzug in ein neues Heim eine Kleinigkeit zu schenken, wollten wir das auch bei unserer Familie so machen. Schließlich geht es ja auch darum, gegenseitig Traditionen, Rituale und Gewohnheiten kennenzulernen. Hin und her habe ich überlegt und mich letzendlich für das traditionelle "Brot & Salz" Geschenk entschlossen. Mit selbstgemachter Verpackung und Beschriftung ist es dann auch richtig perönlich geworden ...

Annette Diepolder Einzug Umzug Geschenk DIY Handmade Basteln

Vielleicht könnt ihr diese Idee auch mal gebrauchen - sie ist auf jeden Fall einfach und schnell gemacht.

Herzensgrüße

Eure Annette

Mittwoch, 10. Februar 2016

Heute mal wieder eine Buchrezension ...

Die erstaunliche Wirkung von Glück 
von Susann Rehlein
320 Seiten
Verlag DuMont Buchverlag

Hier der Klappentext:

Eine skurrile Hausgemeinschaft, eine bezaubernde Außenseiterin und die große Liebe.

Dorle ist Mitte zwanzig und wohnt im Souterrain eines herrschaftlichen Hauses. In Heimarbeit steckt sie für eine Kronleuchtermanufaktur Kristalle zusammen. Und auch sonst verlässt sie nur selten das Haus. Eigentlich geht es ihr hervorragend, findet sie. Aber dann beschließt Annegret Sonne, vierundachtzig und voller Lebenslust, dass Dorle jetzt mal anfangen sollte, richtig zu leben ... (Quelle)

Mein persönliches Fazit:

Auf den ersten Blick hat mich das schön gestaltete Cover angesprochen. Auch hinter dem Titel "Die erstaunliche Wirkung von Glück" habe ich einiges vermutet und daher wollte ich unbedingt dieses Buch lesen. Allerdings haben sich meine Erwartungen leider nicht wirklich erfüllt. Ich habe sehr schwer den Einstieg in das Buch geschafft - irgendwie fand ich es ziemlich langweilig und langatmig und nicht wirklich fesselnd. Daher habe ich auch insgesamt ziemlich lange gebraucht, bis ich das Buch (endich) gelesen hatte. Die Charaktere von Dorle der Hauptfigur, von Frau Sonne, Joe und Henriette Schräubchen sind nett gestaltet, die zarte Liebesgeschichte hat die Autorin schön einfühlsam beschrieben. Einige Nebendarsteller wie Kasimir, der Bioladenverkäufer oder das Metzgerpaar waren meiner Meinung nach teilweise recht nervig und haben mich nicht überzeugt. Die Veränderung, die die Hauptperson Dorle durchgemacht hat wurde dagegen recht gut rausgearbeitet. Das Buch beschreibt für mich letztendlich eine Art Psychotherapie für einen unsicheren und unselbständigen Menschen. Manche Ansätze und Eigenheiten sind wirklich treffend wiedergegeben und machen sogar ab und zu ein leichtes Schmunzeln möglich. Ich hatte jedoch das Gefühl, die Autorin will sehr viel "zwischen den Zeilen" weitergeben, für mich war das einfach teilweise langatmig und damit auch langweilig - Unterhaltung jedenfalls nicht. Der Schreibstil insgesamt ist flüssig und gut lesbar.

Der Funke ist bei mir leider nicht übergesprungen - schade und daher würde ich das Buch nicht unbedingt weiterempfehlen. Das allerdings ist natürlich nur meine ganz persönliche Einschätzung und ich bin sicher, es gibt viele andere Meinungen und Geschmäcker.

Ein Dankeschön an dieser Stelle dem Verlag und an Blogg dein Buch für das Rezensionsexemplar.

Herzensgrüße
Eure Annette

Montag, 8. Februar 2016

Das Wolle - Resteverwertung - Langzeit - Projekt

Nachdem ich mal wieder am um- und ausräumen bin habe ich beschlossen, dass meine nahezu unendlichen Wollvorräte und -reste langsam reduziert werden müssen. Aber was macht man mit soviel unterschiedlichen Farben und Wollarten ... ? Spontan habe ich beschlossen, einfach gaaaanze viele Pompons herzustellen und unseren grünen Sitzpouf - der irgendwie sowieso nicht mehr so richtig gut zur restlichen Einrichtung passt - damit aufzupeppen.
Immer , wenn ich abends Lust & Zeit habe, mache ich ein paar Pompons und befestige sie nach und nach am Sitzkissen. Ich freue mich schon, wenn der Sitzpouf irgendwann - und ich meine IRGENDWANN - fertig sein wird.


Pompons, bunt, Pomponsitzpouf, Resteverwertung, Wollreste, der Atelierladen

Pompons, bunt, Pomponsitzpouf, Resteverwertung, Wollreste, der Atelierladen

Pompons, bunt, Pomponsitzpouf, Resteverwertung, Wollreste, der Atelierladen

So - ich bin dann mal Pompons machen ... bei dem Wind da draußen ist das doch mal so richtig gemütlich ♥

Herzensgrüße
Annette

Mittwoch, 20. Januar 2016

Neue Bücher sind da ...

Letzte Woche habe ich mal wieder ein Paket vom Christophorus Verlag bekommen ... darin zwei neue Bücher, bei denen ich mit von der Partie war ...

http://www.amazon.de/Deko-Natur-Ideen-f%C3%BCrs-ganze-Jahr/dp/383883612X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1452949879&sr=8-1&keywords=DEko-Natur
In diesem Buch haben wir mal wieder viele tolle Ideen für das ganze Jahr zusammengestellt:
die benötigten Naturmaterialien sind einfach zu beschaffen und mit ein paar Handgriffen entstehen total ausgefallene Modelle ... es lohnt sich - HIER gibt es ein paar Einblicke in das Buch :-)










http://www.amazon.de/Kreativ-mit-Beton-Projekte-Selbermachen/dp/3838836146/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1452950556&sr=8-1&keywords=kreativ+mit+beton
Beton ist immer noch sehr trendy ... ich liebe dieses Material :-)
Hier in unserem neuen Buch sind richtig stylische Ideen drin  - durchblättern könnt ihr HIER 














 Gefallen sie euch?

Herzensgrüße
Eure Annette